IST Austria


BESCHREIBUNG ZUR REFERENZ INSTITUTE OF SCIENCE AND TECHNOLOGY AUSTRIA:

Der Campus des IST Austria in Klosterneuburg ist in die Landschaft des Wienerwaldes eingebettet. Mit seinen weitläufigen parkähnlichen Grünflächen 179.000 m² und einer zusätzlichen Fläche von 75.000m² für einen Technology Park verfügt der Campus über ein enormes Potential. Bis zum Jahr 2026 sollen hier bis zu 1.000 WissenschafterInnen aus aller Welt arbeiten und forschen. Die offizielle Eröffnung des IST Austria erfolgte im Juni 2009. Derzeit sind mehr als 40 Forschungsgruppen auf dem Campus tätig. Die Gesamtbauzeit erstreckt sich über 14 Jahre – vom Baubeginn 2008 bis zum geplanten Bauende 2022 – und ist in 2 Ausbaustufen unterteilt.

Die HYPO NOE Real Consult wurde mit dem Projektmanagement und der Projektsteuerung der diversen Ausbaustufen  beauftragt.  Die besonderen Herausforderungen für unser Team sind einerseits auf die speziellen Anforderungen der diversen Forschungsfelder einzugehen und andererseits einen ungestörten Forschungsbetrieb während eines stetigen Ausbaus zu gewährleisten. Zur Verwirklichung der Ausbildungs- und Forschungseinrichtung des IST Austria war in der ersten Ausbaustufe der damalige Gebäude- und Anlagenbestand inkl. der zugehörigen Infrastruktur den zukünftigen Anforderungen entsprechend anzupassen. Der Realisierungsablauf  für die geplanten Um-, Zu- und Neubaumaßnahmen war in mehreren Phasen vorgesehen. 

In der ersten Realisierungsphase wurde der Gebäudebestand, Baualter ungefähr 100 Jahre, (Zentralgebäude und Verwaltungsgebäude) mit rd. 36.000 m2 Bruttogeschossfläche umgebaut sowie die Infrastruktur mit Straßenbau für die künftigen Bauphasen vorbereitet. Weiters wurde eine Lecture Hall neu errichtet sowie ein Nebengebäude als Werkstätte adaptiert.

Im Zuge der Realisierungsphase zwei wurde ein flexibles Laborgebäude („flexible purpose lab“) errichtet. Die Herausforderung in der Konzipierung und Errichtung war, dass das erste Laborgebäude für möglichst viele Forschungsfelder geeignet sein musste und so rasch als möglich den vom jeweiligen Forscher abhängigen  Anforderungen angepasst werden kann. In dem Gebäude mit ca. 4.150 m² Nutzfläche sind Labors, Büros, Seminarräume, Service-, Funktions- und Nebenräume situiert.

Das 2. Laborgebäude wurde im süd-östlichen Bereich der Liegenschaft errichtet. Es ist 2-hüftig organisiert, wobei dem Campus zugewandt nordseitig die Labore angeordnet sind, auf der anderen Seite liegen die Büros. Dazwischen innenliegenden befinden sich die Servicebereichen für die Labore. Das Gebäude besteht aus sechs Geschoßen. Im Dachgeschoß sowie im Untergeschoß befinden sich die haustechnischen Anlagen.

Aufgrund der positiven Entwicklung des Forschungsbetriebs wurde 2012 mit der zweiten Ausbaustufe begonnen. Ein weiteres Labor- und Office-Gebäude für Grundlagenforschung mit physikalischer Ausrichtung wurde fertiggestellt. Ein Administrationsgebäude und Wohnungen befinden sich in Planung. Der Technologiepark befindet sich in Planungsvorbereitung.


Beauftragte Leistungen:

  • Projektleitung
  • Projektsteuerung

 

Projektdaten - IST Ausstria

  • Errichtungskosten: € 97,69 Mio.
  • Bruttogrundfläche: rd. 30.000 m²
  • Fertigstellung: Dezember 2012
  • Errichtungskosten: € 25,14 Mio.
  • Bruttogrundfläche: 4.155 m²
  • Übergabe / Übernahme: April 2016
  • Errichtungskosten: € 46,52 Mio.
  • Bruttogrundfläche: 11.537,3 m²
  • Übergabe / Übernahme: Ausgust / Oktober 2015